Sensible Fassadengestaltung mit Metalllamellen

Colt Metalllamellensysteme

Colt bringt Struktur in die Gebäudehülle

Mit Colt-Metalllamellen lässt sich der Tageslichteinfall hervorragend steuern.  Auf Grund des ästhetischen Designs kommen Metalllamellen bevorzugt an Bürogebäuden, Schulen oder Sportstätten zum Einsatz. Ob auskragend, ellipsenförmig, gelocht oder glatt, starr oder beweglich, vertikal oder horizontal angeordnet - Metalllamellen-Systeme als edle Komponente im Sonnenschutz garantieren optimale Verschattung.

Bei dem Einsatz von gebogenen oder eben ausgeführten Metalllamellen lassen sich durch Einbringung definierter Lochmuster in den unterschiedlichsten Größen und Formgebungen maßgebliche Sonnenschutzparameter wie Lichttransmission und Energiedurchlass präzise auf die jeweiligen Gegebenheiten abstimmen.

Die starren oder steuerbaren Lamellen bestehen wahlweise aus eloxiertem, pulverbeschichtetem Aluminium oder Edelstahl. Bei der Pulverbeschichtung ist eine beliebige Farbgebung nach RAL möglich.

In unserem Produktportfolio für Metalllamellensysteme befinden sich zum Beispiel starre leichtgewichtige Modulkomponenten, die nur eine minimale statische Belastung der Baukörper bedeuten. C-förmige Aluminiumlamellen lassen sich durch ein patentiertes Clipsystem in 15¡ Schritten justieren und stellen so eine optimale objektbezogene Systemauslegung sicher. Andere Colt-Metalllamellensysteme werden gleichzeitig als natürliches Be- und Entlüftungselement konzipiert und bieten dabei ausgezeichnete Wetterschutzeigenschaften bei optimalem Luftdurchlass.

Fassadensystem STRUCTURAL

Structural - starre Metalllamellen
Structural - starre Metalllamellen

Fassadensystem Structural

Das Fassadensystem vom Typ STRUCTURAL (STL) bestehend aus stranggepreßten Aluminiumlamellen und - trägern ist besonders korrossionsfest und chemikalienbeständig. Die aerodynamisch optimal geformten Lamellen beeinflussen den Luftwiderstand positiv; dadurch kann die Einbaufläche kleiner als bei konventionellen Z-Profilen gewählt werden. Die Lamellenhalter in Polycarbonat-Ausführung erlauben bei Lamellenbeschädigung ein schnelles und einfaches Auswechseln der beschädigten Lamellen. Durch die Bauweise nach dem Baukastenprinzip ist jede Länge und Breite in verschiedenen Lamellenanordnung möglich (30¡, 45¡, 60¡). Geeignet für Wand- und Zuluftöffnungen sowie als Wand- /Fassadenverkleidung.

Vorteile des STRUCTURAL-Systems

  • Geringe Verschmutzung
  • Große Variationsmöglichkeit
  • Leichtbauweise
  • Körperschallreduktion
  • Wartungsfrei

zu den CAD-Dateien im DWG/DXF-Format

Beschattungssystem SOLAR C

Solar C - starre Metalllamellen
Solar C - starre Metalllamellen

Beschattungssystem SOLAR C

Das Beschattungssystem SOLAR C bestehend aus stranggepreßten Aluminiumlamellen verhindert im Sommerhalbjahr störende direkte Sonneneinstrahlung durch die Fensterflächen, wobei der Bezug nach außen erhalten bleibt.
Während der Heizperiode kann ein über die Systemgeometrie definierbares Maß an Sonnenlicht durch die Fenster dringen, wodurch ein zusätzliches Aufheizen der Räume ermöglicht und Energie eingespart wird.

Vorteile des SOLAR C-Systems

  • Geringe Verschmutzung
  • Große Variationsmöglichkeiten
  • Durch optimale Verschattung ausreichender Lichteinfall
  • Reduzierung des Hitzestaus vor der Fassade
  • Leichtbauweise
  • Körperschallreduktion
  • Wartungsfrei

zu den CAD-Dateien im DWG/DXF-Format

Beschattungssystem Solarfin

Aktives Beschattungssystem Solarfin
Aktives Beschattungssystem Solarfin

Beschattungssystem Solarfin

Das aktive Beschattungssystem Solarfin bestehend aus stranggepreßten Aluminiumhohlkörperlamellen soll im Sommerhalbjahr eine störende direkte Sonneneinstrahlung durch die Fensterflächen verhindern, wobei der Bezug nach außen erhalten bleibt.
Während der Heizperiode kann ein definiertes Maß an Sonnenlicht durch die Fenster dringen, wodurch ein zusätzliches Aufheizen der Räume ermöglicht wird und Energie eingespart werden kann. Das System wird mittels Stellmotoren gesteuert.

Vorteile der Solarfin-Systeme

  • Fassadenbe-/ und entlüftung
  • Geringe Verschmutzung
  • Große Variationsmöglichkeiten
  • Durch geringe Verschattung ausreichender Lichteinfall
  • Kein Hitzestau vor der Fassade

zu den CAD-Dateien im DWG/DXF-Format